Analyse
LRP bestätigt Schwarz Pharma mit 'Underperformer'

Die Landesbank Rheinland-Pfalz (LRP) hat die Aktien der Schwarz Pharma nach Studienergebnissen des Wirkstoffes Lacosamid zur Behandlung von neuropathischen Schmerzen mit "Underperformer" bestätigt. Das Kursziel sehen die Analysten laut einem Kommentar vom Freitag bei 40,00 Euro.

dpa-afx MAINZ. Die Landesbank Rheinland-Pfalz (LRP) hat die Aktien der Schwarz Pharma nach Studienergebnissen des Wirkstoffes Lacosamid zur Behandlung von neuropathischen Schmerzen mit "Underperformer" bestätigt. Das Kursziel sehen die Analysten laut einem Kommentar vom Freitag bei 40,00 Euro. Die von Schwarz Pharma erwarteten Spitzenumsätze von 600 Mill. Euro bei der Anwendung gegen neuropathische Schmerzen hält Analyst Alexander Groschke für möglich, geht aber selbst derzeit von 480 Mill. Euro aus.

Herkömmliche Schmerzmittel wirkten kaum gegen den neuropathischen Schmerz. Als Alternative würden zunehmend Antikonvulsiva eingesetzt, zu denen auch Lacosamid gehöre. Der Markteintritt könnte laut Groschke 2008 sein. Im Jahr 2014 könnte Schwarz Pharma die angepeilten Spitzenumsätze erreichen.

Gemäß der Einstufung "Underperformer" geht die LRP davon aus, dass sich die Aktie mehr als fünf Prozentpunkten unter der Benchmark entwickeln wird.

Analysierendes Institut LRP Research - Landesbank Rheinland-Pfalz.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%