Analyse
M.M. Warburg bestätigt Deutsche Bank mit „Buy“

M.M. Warburg hat die Aktien der Deutschen Bank nach Zahlen mit "Buy" und einem Kursziel von 118 Euro bestätigt. Zins- und Provisionsüberschuss hätten über seinen Erwartungen gelegen, schrieb Analyst Andreas Pläsier am Mittwoch in einer Studie.

dpa-afx HAMBURG. M.M. Warburg hat die Aktien der Deutschen Bank nach Zahlen mit "Buy" und einem Kursziel von 118 Euro bestätigt. Zins- und Provisionsüberschuss hätten über seinen Erwartungen gelegen, schrieb Analyst Andreas Pläsier am Mittwoch in einer Studie. Das zeige, dass die "stabilen" Geschäftsbereiche wie das Privatkundengeschäft oder die Vermögensverwaltung gut gelaufen sind.

Positiv überrascht habe die Fähigkeit der Bank, ihre Kosten zu senken. Geholfen habe dabei die Flexibilität der Bonuszahlungen. Insgesamt gingen die Kosten der Bank im dritten Quartal um 22 Prozent zurück.

Mit dem negativen Handelsergebnis liege die Deutsche Bank deutlich unter den Erwartungen von Pläsier, der mit einem positiven Wert von über einer Milliarde Euro gerechnet hatte. Er gehe davon aus, dass das Institut seine Wertberichtigungen im Zusammenhang mit der Finanzkrise über das Handelsbuch verbucht hat.

Bei der Einstufung "BUY" handelt es sich bei M.M. Warburg um eine absolute Kaufempfehlung auf Sicht von zwölf Monaten.

Analysierendes Institut M.M. Warburg.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%