Analyse
M.M.Warburg erwartet 'nachhaltigen Erfolg' von Reits

Die Einführung von Reits (Real Estate Investment Trusts) in Deutschland ist nach Einschätzung der Privatbank M.M.Warburg im nächsten Jahr möglich.

dpa-afx HAMBURG. Die Einführung von Reits (Real Estate Investment Trusts) in Deutschland ist nach Einschätzung der Privatbank M.M.Warburg im nächsten Jahr möglich. Die bisher bekannten Punkte aus dem Entwurf des Bundesfinanzministeriums ließen einen nachhaltigen Erfolg der neuen Anlageklasse erwarten, heißt es in einer am Freitag veröffentlichten Studie der Hamburger Bank. Die Unternehmen könnten durch eine Ausgliederung ihres Immobilienvermögens "enorme stille Reserven heben und die Renditen verbessern". Für eine zügige Einführung eines G-Reits (German Reit) gibt es nach Beobachtungen der Bank eine breite politische Mehrheit.

Bei den in mehr als 20 anderen Ländern eingeführten Reits werden nicht die Gewinne auf Gesellschaftsebene besteuert, sondern die Gewinnausschüttungen beim Anleger. Nach Ansicht der Analysten von M.M. Warburg sollten sich Unternehmen auf ihr Kerngeschäft konzentrieren und eine zu hohe Kapitalbindung in Immobilienvermögen vermeiden. So ließen sich Kapitalrenditen und Bilanzrelationen teilweise erheblich verbessern.

Nach Berechnungen der Analysten liegt das Immobilienvermögen der Dax 30-Unternehmen mit mindestens 167 Mrd. Euro bei rund 24 Prozent der Marktkapitalisierung. Der Vergleich mit anderen Industrieländern zeige, dass beispielsweise in den USA nur 25 Prozent der Unternehmen ihre Immobilien selbst besäßen. In Großbritannien liege diese Quote bei 54 Prozent, in Deutschland bei 73 Prozent. "Darin ist ein erhebliches Kapital gebunden, das unserer Einschätzung nach vielfach besser im Kerngeschäft eingesetzt wäre", heißt es in der Studie.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%