Analyse
M.M.Warburg lässt Bayer auf „Buy“

M.M.Warburg hat Bayer nach einem kleineren Zukauf und einem Gerichtsurteil in Indien auf "Buy" mit einem Kursziel von 46,00 Euro belassen (Kurs: 43,18 Euro).

dpa-afx HAMBURG. M.M.Warburg hat Bayer nach einem kleineren Zukauf und einem Gerichtsurteil in Indien auf "Buy" mit einem Kursziel von 46,00 Euro belassen (Kurs: 43,18 Euro). Durch die Übernahme des US-Biotechnologieunternehmens Athenix sollte die Forschung und Entwicklung im Cropscience-Bereich gestärkt werden, schrieb Analyst Ulrich Huwald in einer Studie vom Donnerstag. Der Rückschlag in Indien wegen eines Patentstreits sei unterdessen für Bayer selbst vernachlässigbar.

Der Fokus bei der Bewertung der Bayer-Aktie liegt laut M.M.Warburg-Analyst Ulrich Huwald derzeit auf der Erholung der Gesamtwirtschaft und der Entwicklung der Bayer-Sparte Materialscience, die am stärksten von zyklischen Einflüssen abhängig ist. Entsprechend spiele weder die Entscheidung in Indien noch der kleinere Zukauf bei Bayer Cropscience eine entscheidende Rolle für die Beurteilung der Bayer-Aktie insgesamt. Die Übernahme sei unterdessen leicht positiv, da sich der Konzern nur durch Innovationen gegen Generikaproduzenten behaupten könne. Das Urteil in Indien spiele eher eine Rolle für die Bewertung der Lage von Pharmakonzernen in den Emerging Markets allgemein.

Bei der Einstufung "Buy" handelt es sich bei M.M. Warburg um eine absolute Kaufempfehlung auf Sicht von zwölf Monaten.

Analysierendes Institut M.M. Warburg.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%