Analyse
M.M. Warburg überprüft Einstufung von Sixt nach Zahlen

M.M. Warburg überdenkt nach Zahlen die bisherige "Hold"-Bewertung für die Aktie von Sixt Autovermietung sowie das Kursziel von 10,00 (Kurs: 13,25) Euro.

dpa-afx HAMBURG. M.M. Warburg überdenkt nach Zahlen die bisherige "Hold"-Bewertung für die Aktie von Sixt Autovermietung sowie das Kursziel von 10,00 (Kurs: 13,25) Euro. Der Verlust vor Steuern sei noch höher ausgefallen als von ihm und vom Markt befürchtet, schrieb Analyst Marc-Rene Tonn in einer Studie vom Dienstag. Auch der Nettoverlust habe höher als seine Prognose gelegen. Neben Einstufung und Kursziel stehen die Gewinnschätzungen des Analysten auf dem Prüfstand.

Die bereinigten Gewinne seien für ein erstes Quartal halbwegs gut ausgefallen, so der Analyst. Bei Betrachtung der bereinigten Zahlen werde deutlich, dass Sixt ein Unternehmen sei, das sogar in einem wesentlich schwächeren Geschäftsumfeld verlässliche Margen erziele. Dennoch seien die Anpassungen offensichtlich zu teuer.

Bei der Einstufung "Halten" empfiehlt M.M. Warburg, die Aktie in den kommenden zwölf Monaten weder zu verkaufen noch nach zu kaufen.

Analysierendes Institut M.M. Warburg.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%