Analyse
Markt ist ohne Stimmungs-Extrem „noch nicht sauber“

Trotz des schwachen Januars hat sich am Aktienmarkt nach Einschätzung von Sentix kein Extrem in der Stimmung ausgebildet.

dpa-afx FRANKFURT. Trotz des schwachen Januars hat sich am Aktienmarkt nach Einschätzung von Sentix kein Extrem in der Stimmung ausgebildet. "Dies lässt uns aus unserem behavioristischen Blickwinkel für die Aktienmärkte auch vermuten, dass der Markt noch nicht sauber ist", schreibt Sentix-Analyst Patrick Hussy in seiner aktuellen Stimmungsanalyse. Im Januar habe sich zwar am kurzfristigen Stimmungsbild Pessimismus gezeigt, aber eben keine Angst. Aus Sicht des Analysten sei für das Ausmaß der Bewegung zu wenig Angst aufgekommen.

Zum zweiten falle trotz der jüngsten Kurserholung das mittelfristige Sentiment weiter ab, bemerkt der Analyst. Entsprechend fehle den Marktakteuren trotz der "Verbilligung" der Aktienindizes seit Jahresbeginn die Zuversicht auf steigende Kurse. Somit arbeite der Markt mit seiner Erholung offenbar lediglich eine technische Erholung an das etablierte Top ab. Der erwartete Sprung für Februar erfolge nun von einem niedrigeren Ausgangsniveau. Nach der Erholung sollte aber ein erneuter Test auf der Unterseite anstehen. Dann bekomme der Markt seine zweite Chance, ein Stimmungsextrem auszubilden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%