Analyse
Merck Finck bestätigt Bayer mit „Hold“

Merck Finck hat die Aktien von Bayer nach der Erhöhung der Gewinnprognosen für 2007 und 2009 durch das Unternehmen mit "Hold" und einem Kursziel von 50 Euro bestätigt. Die Anhebung der Margenprognosen komme nicht überraschend, schrieb Analyst Carsten Kunold in einer Studie vom Dienstag.

dpa-afx MÜNCHEN. Merck Finck hat die Aktien von Bayer nach der Erhöhung der Gewinnprognosen für 2007 und 2009 durch das Unternehmen mit "Hold" und einem Kursziel von 50 Euro bestätigt. Die Anhebung der Margenprognosen komme nicht überraschend, schrieb Analyst Carsten Kunold in einer Studie vom Dienstag. Die aktuellen Merck Finck-Schätzungen hätten höhere Margen bereits berücksichtigt.

Der bessere Ausblick von Bayer beruhe auf höheren Erwartungen für die Helathcare-Sparte, heißt es weiter. Diese profitiere unter anderem von unerwartet hohen Synergieprognosen aus der Schering-Übernahme. Gegenüber den bisher erwarteten 700 Mill. rechne Bayer nun mit 800 Mill. Euro.

Gemäß der Einstufung "Hold" erwartet Merck Finck & Co, eine Kursentwicklung von minus fünf bis plus zehn Prozent in den kommenden sechs Monaten.

Analysierendes Institut Merck Finck & Co.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%