Analyse
Merck Finck bestätigt Deutsche Börse mit 'Sell'

Merck Finck hat Aktien der Deutschen Börse mit "Sell" bestätigt.

dpa-afx MÜNCHEN. Merck Finck hat Aktien der Deutschen Börse mit "Sell" bestätigt. Das Übernahmeangebot des US-Börsenbetreibers Nyse Group für die Fünfländerbörse Euronext habe die Wahrscheinlichkeit verringert, dass diese sich für ein Angebot des deutschen Börsenbetreibers aussprechen werde, heißt es in einer Studie vom Montag.

Bei der Nyse-Offerte könnten einige Euronext-Aktionäre annehmen, dass sie geringere Änderungen für die derzeitige Struktur der Euronext und ihre Geschäftsfelder bedeuten würde. Die Deutsche Börse scheine nicht zu planen, ihr Angebot einer Fusion unter Gleichen zu ändern, so die Analysten. Sie habe zudem einen Bericht zurückgewiesen, 90 Euro je Aktie für den Wettbewerber zahlen zu wollen.

Gemäß der Einstufung "Sell" erwartet Merck Finck & Co, dass die Aktie in den kommenden sechs Monaten um mindestens fünf Prozent nachgibt.

Analysierendes Institut Merck Finck & Co.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%