Analyse
Merck Finck bestätigt Deutz mit „Buy“

Merck Finck & Co hat die Aktie von Deutz nach der Benennung eines neuen Vorstandsvorsitzenden (CEO) mit "Buy" bestätigt.

dpa-afx MÜNCHEN. Merck Finck & Co hat die Aktie von Deutz nach der Benennung eines neuen Vorstandsvorsitzenden (CEO) mit "Buy" bestätigt. Wie erst kürzlich angedeutet, habe der Dieselmotorenhersteller nun Helmut Leube von Februar an als neuen CEO vorgestellt, schrieb Robert Heberger in einer Studie am Freitag. Leube dürfte Erfahrungen aus der Automobilindustrie mitbringen und über internationale Kontakte verfügen.

Die Unsicherheit am Finanzplatz dürfte mit der Ernennung von Helmut Leube nun ein Ende haben und das sollte letztlich auch positive Auswirkungen auf den Aktienkurs von Deutz haben, so Heberger.

Gemäß der Einstufung "Buy" erwartet Merck Finck & Co, dass die Aktie in den kommenden sechs Monaten um mindestens zehn Prozent zulegt.

Analysierendes Institut Merck Finck & Co.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%