Analyse
Merck Finck bestätigt Lufthansa mit 'Buy'

Merck Finck hat die Aktien der Lufthansa mit "Buy" bestätigt. Ein Kauf der spanischen Fluglinie sei sehr unwahrscheinlich, schrieb Analyst Robert Heberger in einer Studie vom Mittwoch.

dpa-afx MÜNCHEN. Merck Finck hat die Aktien der Lufthansa mit "Buy" bestätigt. Ein Kauf der spanischen Fluglinie sei sehr unwahrscheinlich, schrieb Analyst Robert Heberger in einer Studie vom Mittwoch. Zur Begründung verwies der Experte auf die Ankündigung der Fluggesellschaft British Airways , zusammen mit dem US-Finanzinvestor Texas Pacific Group für die spanische Fluglinie Iberia bieten zu wollen.

Lufthansa dürfte nach Auffassung des Merck-Finck-Analysten nicht bei Iberia zum Zuge kommen, da der Konkurrent British Airways bereits zehn Prozent an der spanischen Fluglinie halte und die Option besitze, weitere 30 Prozent zu erwerben. Außerdem sei der Preis für Iberia zu hoch. Dennoch schließt der Analyst nicht vollständig aus, dass sich die Lufthansa bei der spanischen Fluglinie engagiert.

Gemäß der Einstufung "Buy" erwartet Merck Finck & Co, dass die Aktie in den kommenden sechs Monaten um mindestens zehn Prozent zulegt./

Analysierendes Institut Merck Finck & Co.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%