Analyse
Merck Finck bestätigt Lufthansa nach Zahlen mit „Buy“

Merck Finck hat die Lufthansa-Aktie nach Zahlen für das dritte Quartal mit "Buy" bestätigt. Der operative Gewinn habe leicht unter den Erwartungen von Analyst Robert Herberger gelegen, hieß es in einer Studie von Donnerstag.

dpa-afx MÜNCHEN. Merck Finck hat die Lufthansa-Aktie nach Zahlen für das dritte Quartal mit "Buy" bestätigt. Der operative Gewinn habe leicht unter den Erwartungen von Analyst Robert Herberger gelegen, hieß es in einer Studie von Donnerstag. Allerdings habe der Gewinn im Passagiergeschäft die Erwartungen übertroffen. Die Zielvorgabe für den operativen Gewinn 2007 habe das Unternehmen auf 1,3 Mrd. konkretisiert. Dies entspreche genau den jüngsten Prognosen Merck Fincks.

Auch die Nettoeinnahmen hätten die Schätzungen übertroffen, schrieb Herberger weiter. Negativ sei, dass die Renditen für die ersten neun Monaten geringer ausgefallen seien, als im ersten Halbjahr. Das deute darauf hin, dass die Entwicklung im dritten Quartal nicht sehr gut verlaufen sei. Positiv sei wiederum hervorzuheben, dass die Prognosen der Fluggesellschaft für Kerosinkosten etwas unter der vergangenen Vorhersage gelegen hatte. Insgesamt hätten die Zahlen nicht überrascht, so der Analyst.

Gemäß der Einstufung "Buy" erwartet Merck Finck & Co, dass die Aktie in den kommenden sechs Monaten um mindestens zehn Prozent zulegt.

Analysierendes Institut Merck Finck & Co.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%