Analyse
Merck Finck bestätigt Münchener Rück mit „Hold“

Merck Finck hat die Aktie der Münchener Rück nach dem Kauf der US-Krankenversicherung Sterling mit "Hold" bestätigt.

dpa-afx MÜNCHEN. Merck Finck hat die Aktie der Münchener Rück nach dem Kauf der US-Krankenversicherung Sterling mit "Hold" bestätigt. Mit der Übernahme von Sterling kaufe Münchener Rück ein sehr gut positioniertes Unternehmen im wachstumsstarken Bereich der Krankenversicherung für ältere Menschen in den USA, schrieb Analyst Konrad Becker in einer Studie am Montag. Das Kursziel lautet 143,00 Euro.

Der Kaufpreis sei nicht billig, sollte sich aber angesichts der Wachstumserwartungen und der guten Strategie von Sterling rechnen. Der Zukauf, der vom nächsten Jahr an zum Profit der Münchener beisteuern solle, sei aber von der Größe nicht signifikant genug, um den Gewinn des Konzerns spürbar zu erhöhen. Entsprechend belasse der Analyst seine Empfehlung bei "Hold".

Gemäß der Einstufung "Hold" erwartet Merck Finck & Co, eine Kursentwicklung von minus fünf bis plus zehn Prozent in den kommenden sechs Monaten.

Analysierendes Institut Merck Finck & Co.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%