Analyse
Merck Finck senkt Escada von „Buy“ auf „Sell“

dpa-afx MÜNCHEN. Merck Finck hat Escada von "Buy" auf "Sell" abgestuft. Das zweite Quartal des Modekonzerns habe "massiv enttäuscht", schreibt Analyst Nils Lesser in einer Studie am Donnerstag. Das Kursziel setzte der Experte auf 32,00 Euro.

Während sich der Umsatz solide entwickelt habe und sogar etwas besser als erwartet ausgefallen sei, müsse die Gewinnentwicklung als "desaströs" bezeichnet werden. Trotz einer Umsatzsteigerung um 10,7 Prozent zum Vorjahr sei der operative Gewinn (Ebitda) im Jahresvergleich um 2,4 Prozent zurück gegangen - er liege um zehn Prozent unter den Erwartungen der Privatbank. Bei der Ebitda-Marge sei ein Anstieg erwartet worden. Entgegen dieser Prognose habe Escada einen Rückgang um 120 Basispunkte ausgewiesen - dies sei die massive Enttäuschung, vor allem weil es aus der Kernmarke Escada stamme.

Gemäß der Einstufung "Sell" erwartet Merck Finck & Co, dass die Aktie in den kommenden sechs Monaten um mindestens fünf Prozent nachgibt.

Analysierendes Institut Merck Finck & Co.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%