Analyse
Merrill Lynch hebt HRE von „Sell“ auf „Neutral“

Merrill Lynch hat die Aktien der Hypo Real Estate (HRE) von "Sell" auf "Neutral" hochgestuft. Ein stabiler Investor, der das Management stützt, sei eine gute Nachricht für den Immobilienfinanzierer, schrieb Analystin Britta Schmidt in einer Studie vom Montag.

dpa-afx LONDON. Merrill Lynch hat die Aktien der Hypo Real Estate (HRE) von "Sell" auf "Neutral" hochgestuft. Ein stabiler Investor, der das Management stützt, sei eine gute Nachricht für den Immobilienfinanzierer, schrieb Analystin Britta Schmidt in einer Studie vom Montag. Das Angebot für den Anteil in Höhe von 22,50 Euro begrenze das Abwärtsrisiko für die Titel. Allerdings sieht Schmidt auch kein Aufwärtspotenzial und hält daher an der grundsätzlich vorsichtigen Einschätzung fest.

Der Zeitpunkt für das Angebot sei allerdings vorteilhaft: Damit werde ein Zeitraum höchster Unsicherheit überbrückt. Merrill erwartet für das erste Quartal schwache Zahlen. Diese dürften sich nun aber kaum im Aktienkurs widerspiegeln. Das einzige Risiko liege nun im Angebot von JC Flowers selbst. Wahrscheinlich werde die Transaktion im Sommer abgeschlossen sein. Bis dahin dürften Investoren zurückhaltend reagieren und erst nach Abschluss einen genaueren Blick auf die längerfristige Gewinnentwicklung werfen.

Gemäß der Einstufung "Neutral/High Volatility Risk" geht Merrill Lynch davon aus, dass die Aktie auf Sicht von zwölf Monaten einen Gesamtertrag aus Kursgewinn und Dividende von null bis zwanzig Prozent abwerfen wird. Dies gilt für Werte, die eine hohe Kursschwankungsbreite aufweisen.

Analysierendes Institut Merrill Lynch & Co.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%