Analyse
Merrill Lynch hebt Infineon auf „Buy“

Merrill Lynch hat die Aktie von Infineon nach kräftigen Kursverlusten von "Underperform" auf "Buy" hochgestuft und das Kurziel bei 3,80 Euro belassen (Kurs: 3,165 Euro).

dpa-afx LONDON. Merrill Lynch hat die Aktie von Infineon nach kräftigen Kursverlusten von "Underperform" auf "Buy" hochgestuft und das Kurziel bei 3,80 Euro belassen (Kurs: 3,165 Euro). Kurzfristig betrachtet sollte sich der Aktienkurs robust erweisen, denn der Chiphersteller profitiere von einer sich erholenden Nachfrage und Wiederaufstockungen der Läger im Automobil- und Industriebereich, schrieb Analyst Jonathan Crossfield in einer Studie am Montag. Zudem geht er eigenen Angaben zufolge nicht davon aus, dass Infineon seinen mit dem iphone-Hersteller Apple abgeschlossenen Zulieferer-Vertrag verlieren könnte. Ein solches Risiko sei zudem bereits eingepreist.

Die Bereitschaft von Apple seine Komponenten-Zulieferer wie Wolfson oder Portal Player zu wechseln würde zwar einen Verlust beim Design bedeuten, sei aber durchaus denkbar. Allerdings gebe es durchaus Software-Herausforderungen, die mit dem Wechsel eines Modem-Anbieters verbunden wären und das dürfte das Risiko im Fall von Infineon abschwächen, so Crossfield. Schlimmstenfalls aber, falls Infineon von allen künftigen iphone-Verträgen ausgeschlossen würde, fiele der vom Analysten ermittelte faire Wert der Infineon-Aktie auf 3,40 Euro und läge damit immer noch über dem aktuellen Aktienkurs.

Gemäß der Einstufung "Buy" geht Merrill Lynch davon aus, dass die Aktie innerhalb der kommenden zwölf Monate einen Gesamtertrag aus Kursgewinn und Dividende von mindestens zehn Prozent abwerfen wird. Das Schwankungsrisiko der Aktie wird hoch einschätzt.

Analysierendes Institut Merrill Lynch & Co..

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%