Analyse
Merrill Lynch nimmt Eon mit 'Buy' wieder auf

Merrill Lynch hat die Beobachtung der Eon-Aktie mit "Buy" und einem Kursziel von 130 Euro wieder aufgenommen und sie auf ihre "Europe 1 List" gesetzt.

dpa-afx LONDON. Merrill Lynch hat die Beobachtung der Eon-Aktie mit "Buy" und einem Kursziel von 130 Euro wieder aufgenommen und sie auf ihre "Europe 1 List" gesetzt. Nach dem Scheitern bei Endesa sollte Eon über eine Abkehr von Übernahmen nachdenken und ein organisches Wachstum sowie eine progressive Dividendenpolitik und ein Aktienrückkaufprogramm anstreben, schreibt Analyst Simon Flowers in einer Studie vom Montag.

Eon stehe derzeit an einem strategischen Scheideweg. Eine defensiverer Kurs könnte dabei nach Ansicht von Flowers zum Katalysator für die Aktie werden. Dabei sollten neben der Erhöhung des mittelfristige Gewinnwachstums eine Verbesserung der Finanzstruktur und die Kurspflege im Zentrum stehen. Zudem habe sich die Aktie seit Anfang 2006 um 20 Prozent schlechter als der Sektor entwickelt und sei derzeit sehr niedrig bewertet.

Gemäß der Einstufung "Buy/Medium Volatility Risk" geht Merrill Lynch davon aus, dass die Aktie auf Sicht von zwölf Monaten einen Gesamtertrag aus Kursgewinn und Dividende von mindestens zehn Prozent abwerfen wird. Dies gilt für Werte, die eine niedrige bis mittlere Kursschwankungsbreite aufweisen.

Analysierendes Institut Merrill Lynch & Co.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%