Analyse ML: Hedge-Fonds im Plus

Aktien
Analyse ML: Hedge-Fonds im Plus

Hedge-Fonds haben in der Woche bis zum 14. September im Schnitt Gewinne verbucht. Dies schrieb Analystin Mary Ann Bartels von Merrill Lynch (ML) in ihrer wöchentlichen Studie "Hedge Fund Monitor".

dpa-afx NEW YORK. Hedge-Fonds haben in der Woche bis zum 14. September im Schnitt Gewinne verbucht. Dies schrieb Analystin Mary Ann Bartels von Merrill Lynch (ML) in ihrer wöchentlichen Studie "Hedge Fund Monitor". Am besten abgeschnitten hätten Fonds, die entweder auf Kursunterschiede bei Unternehmensübernahmen respektive Unternehmens-Zusammenschlüssen (Merger Arbitrage) oder sowohl auf steigende als auch auf fallende Kurse (Long/Short-Equity) spekulieren. Besonders schwach hätten sich dagegen Makrostrategien entwickelt. Auf Jahressicht lägen weiterhin Ansätze vorne, die Bewertungsunterschiede zwischen Wandelanleihen und Aktien ausnutzen (Convertible Arbitrage).

Die Long/Short-Equity-Fonds hätten ihre Long-Position auf 18 Prozent gesenkt. Damit liegen sie laut der Expertin unter dem historischen Durchschnitt von 35 bis 40 Prozent. In den Makroansätzen hätten die Manager ihre Leerverkäufe im US-Markt leicht aufgestockt und ihre Shorts in zehnjährigen Anleihen erhöht.

Hedge-Fonds blieben im S & P-500-Index , dem Nasdaq-100-Index und dem Nebenwerteindex Russell 2000 weiter short positioniert. Im Technologie-Auswahlindex Nasdaq 100 seien allerdings deutliche Deckungskäufe zu konstatieren gewesen.

Im Energiebereich hätten die Fonds Terminkontrakte auf Erdöl, Heizöl und Benzin gekauft und ihre Verkaufspositionen in Erdgas aufgestockt. Bei diesem Rohstoff seien die Fonds damit massiv short geblieben. Mit Blick auf die Währungen hätten die Fonds ihre hohen Long-Positionen im Dollar größtenteils abverkauft. Zudem setzten die Manager weiterhin stark auf steigende Notierungen des Yen, während der Euro weiter negativ erwartet werde.

Bei den Anleihen seien Long-Positionen in den 10-jährigen Laufzeiten ausgebaut worden und Short-Positionen in 2-jährigen Laufzeiten ausgeweitet worden. Zudem seien Terminkontrakte auf Anleihen mit einer Laufzeit von 30 Jahren gekauft worden. Im Rohstoffbereich hätten die Fonds in den vergangenen zwei Monaten aggressiv Sojabohnen, Mais und Weizen nachgefragt und dort jetzt deutliche Bestände gesammelt. Gekauft hätten die Spekulanten zudem alle Edelmetalle, die Positionen blieben aber auf unauffälligem Niveau.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%