Analyse
Morgan Stanley belässt Commerzbank auf „Underweight“

Morgan Stanley hat Commerzbank auf "Underweight" mit dem Kursziel 2,70 (Kurs: 5,080) Euro belassen. Die Kapitalstruktur des Instituts sei im Vergleich zu anderen europäischen Banken relativ schwach, schrieb Analyst Ronny Rehn in einer Branchenstudie vom Mittwoch.

dpa-afx LONDON. Morgan Stanley hat Commerzbank auf "Underweight" mit dem Kursziel 2,70 (Kurs: 5,080) Euro belassen. Die Kapitalstruktur des Instituts sei im Vergleich zu anderen europäischen Banken relativ schwach, schrieb Analyst Ronny Rehn in einer Branchenstudie vom Mittwoch. Zudem gebe es noch eine Reihe von Sorgen über die Vermögensqualität aufgrund von Risiken im Kreditbestand. Allerdings könnte sich ein Transfer der Risiken auf eine "Bad Bank" positiv auswirken. Auch wenn eine Schätzung der möglichen Vorteile schwierig sei, dürften bei diesem Thema die Chancen die Risiken überwiegen.

Sollte die deutsche Regierung im Laufe der Woche die Gründung einer Bad Bank beschließen, könnte dies wegen des Transfers von Risiken auf eine solche Bank "signifikanten Einfluss auf die Aktien der Commerzbank und der Postbank " haben, so Rehn. Seiner Ansicht reflektiert der gegenwärtige Kurs das mögliche Aufwärtspotenzial des Titels nicht.

Gemäß der Einstufung "Underweight" erwartet Morgan Stanley einen unterdurchschnittlichen Gesamtertrag der Aktie im Vergleich zu den anderen von der Bank beobachteten Werten derselben Branche. Zugrunde gelegt wird ein Zeitraum zwischen zwölf und 18 Monaten.

Analysierendes Institut Morgan Stanley.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%