Analyse
Morgan Stanley bestätigt Deutsche Telekom mit 'Overweight'

Morgan Stanley hat die Einschätzung für die Aktien der Deutschen Telekom nach dem Rücktritt von Kai-Uwe Ricke mit "Overweight" bestätigt.

dpa-afx LONDON. Morgan Stanley hat die Einschätzung für die Aktien der Deutschen Telekom nach dem Rücktritt von Kai-Uwe Ricke mit "Overweight" bestätigt. Das Kursziel werde von 13,10 auf 13,50 Euro angehoben - im besten Fall seien allerdings 17,00 Euro möglich, so Analyst Juan Jimenez in einem Kommentar vom Montag. Ricke habe zwar gute Arbeit geleistet, der Fokus müsse nun aber auf einer radikalen Überarbeitung der operativen Kosten liegen.

Der Managementwechsel sei eine positive Nachricht, sagte der Experte. Derzeit sei die Telekom allerdings immer noch eines der ineffizientesten Telekom-Unternehmen in Europa. Die Kostensenkungen müssten nun konsequent durchgesetzt werden, ohne dabei die Marktstellung aufs Spiel zu setzen - dann habe die Aktie deutliches Potenzial. "Zunächst bleiben wir dem Titel positiv gegenüber eingestellt - die genauen Pläne des neuen Managements müssen nun abgewartet werden", so der Analyst.

Gemäß der Einstufung "Overweight" erwartet Morgan Stanley einen überdurchschnittlichen Gesamtertrag der Aktie im Vergleich zu den anderen von der Bank beobachteten Werten derselben Branche. Zugrunde gelegt wird ein Zeitraum zwischen zwölf und 18 Monaten.

Analysierendes Institut Morgan Stanley.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%