Analyse
Morgan Stanley hebt BMW auf „Overweight“

Morgan Stanley hat das Votum für BMW gleich um zwei Stufen von "Underweight" auf "Overweight" hochgenommen und das Kursziel von 19,00 auf 36,00 (Kurs: 34,025) Euro fast verdoppelt.

dpa-afx LONDON. Morgan Stanley hat das Votum für BMW gleich um zwei Stufen von "Underweight" auf "Overweight" hochgenommen und das Kursziel von 19,00 auf 36,00 (Kurs: 34,025) Euro fast verdoppelt. Auch ohne direkte Hilfen sei für 2010 mit einem 17-prozentigen Wachstum des US-Automobilmarktes zu rechnen, schrieb Analyst Adam Jonas in einer Studie am Mittwoch. Seine Gewinnprognose für das kommende Jahr liege 29 Prozent über dem Konsens. Er rät zur Umschichtung von Kapital von Daimler - in BMW-Aktien.

Zwar blieben Risiken wie eine Verschlechterung der Kreditbedingungen, ein Zusammenbruch des Gebrauchtwagenmarktes und regulatorische Zwänge bestehen, so Jonas weiter. Er sei aber überzeugt, dass positive Entwicklungen an den Endmärkten sowie Veränderungen in der Strategie des Unternehmens dem ausreichend Rechnung trügen. Der Experte hob seine Gewinnschätzungen je Aktie (EPS) für 2009 bis 2011 deutlich an.

Gemäß der Einstufung "Overweight" erwartet Morgan Stanley einen überdurchschnittlichen Gesamtertrag der Aktie im Vergleich zu den anderen von der Bank beobachteten Werten derselben Branche. Zugrunde gelegt wird ein Zeitraum zwischen zwölf und 18 Monaten.

Analysierendes Institut Morgan Stanley.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%