Analyse
Morgan Stanley hebt BMW von „Underweight“ auf „Overweight“

Morgan Stanley hat BMW von "Underweight" auf "Overweight" hochgestuft und das Kursziel von 39 auf 45 Euro angehoben. Als Grund führte Analyst Adam Jonas in einer am Donnerstag veröffentlichten Studie überraschend starke Gewinne an. Auch die Gewinnqualität habe sich verbessert.

dpa-afx LONDON. Morgan Stanley hat BMW von "Underweight" auf "Overweight" hochgestuft und das Kursziel von 39 auf 45 Euro angehoben. Als Grund führte Analyst Adam Jonas in einer am Donnerstag veröffentlichten Studie überraschend starke Gewinne an. Auch die Gewinnqualität habe sich verbessert.

Der Morgan-Stanley-Experte hob daraufhin seine Schätzungen für den Gewinn je Aktie für 2008 bis 2010 um sieben bis neun Prozent an. Bezüglich der Gewinnschätzungen wiesen die Wettbewerber von BMW weit größere Risiken auf. Deshalb seien die Titel der Münchener derzeit seine bevorzugten Aktien im deutschen Automobilsektor.

Gemäß der Einstufung "Overweight" erwartet Morgan Stanley einen überdurchschnittlichen Gesamtertrag der Aktie im Vergleich zu den anderen von der Bank beobachteten Werten derselben Branche. Zugrunde gelegt wird ein Zeitraum zwischen zwölf und 18 Monaten.

Analysierendes Institut Morgan Stanley.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%