Analyse
Morgan Stanley hebt Ziel für Bayer von 54 auf 64 Euro

Morgan Stanley hat das Kursziel für Bayer von 54 auf 64 Euro erhöht. Das tatsächliche Ertragspotenzial des Chemie- und Pharmakonzerns werde derzeit am Markt unterschätzt, schrieben die Analysten in ihrer Studie vom Freitag. Die Empfehlung bleibt "Overweight".

dpa-afx LONDON. Morgan Stanley hat das Kursziel für Bayer von 54 auf 64 Euro erhöht. Das tatsächliche Ertragspotenzial des Chemie- und Pharmakonzerns werde derzeit am Markt unterschätzt, schrieben die Analysten in ihrer Studie vom Freitag. Die Empfehlung bleibt "Overweight".

Der Kauf von Schering sei noch nicht ausreichend in den durchschnittlichen Prognosen der Analysten enthalten, schreibt Analyst Paul Walsh. Insgesamt bleibe bei Bayer die Gesundheits-Sparte (Healthcare) auch aus Sicht dieses Experten im Fokus. Er habe seine Schätzungen für diesen Geschäftsbereich und auch die Sparte Cropscience erhöht. Auch bei Materialscience seien höhere Bewertungsmultiples gerechtfertigt. Das Papier bleibt auf der Empfehlungliste "First XV" der Top-15-Empfehlungen der US-Investmentbank.

Gemäß der Einstufung "Overweight" erwartet Morgan Stanley einen überdurchschnittlichen Gesamtertrag der Aktie im Vergleich zu den anderen von der Bank beobachteten Werten derselben Branche. Zugrunde gelegt wird ein Zeitraum zwischen zwölf und 18 Monaten.

Analysierendes Institut Morgan Stanley Dean Witter.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%