Analyse: Morgan Stanley nimmt Eon mit 'Overweight' wieder auf

Analyse
Morgan Stanley nimmt Eon mit 'Overweight' wieder auf

Morgan Stanley hat die Einschätzung für die Eon-Aktie im Zuge der angestrebten Übernahmen von Endesa mit "Overweight" und einem Kursziel von 121 Euro wieder aufgenommen.

dpa-afx LONDON. Morgan Stanley hat die Einschätzung für die Eon-Aktie im Zuge der angestrebten Übernahmen von Endesa mit "Overweight" und einem Kursziel von 121 Euro wieder aufgenommen. Es werde von einem Kurspotenzial von elf Prozent ausgegangen, vorausgesetzt die Endesa Übernahme würde mit mindestens 51,01 Prozent und einem Preis von 38,75 je Aktie finanziert durch Fremdkapital gelingen, schrieben die Analysten in einer Studie am Mittwoch.

Die Eon-Aktie allein, ohne eine Übernahmen von Endesa, habe einen Wert von 113 Euro und der starke operative Gewinntrend sollte den weiteren Verlauf des Aktienkurses unterstützen. Auch die hohen Dividendenzahlungen seien hilfreich. Komme die Übernahme zustande, dürfte das der Aktie einen zusätzlichen Schub verleihen.

Gemäß der Einstufung "Overweight" erwartet Morgan Stanley einen überdurchschnittlichen Gesamtertrag der Aktie im Vergleich zu den anderen von der Bank beobachteten Werten derselben Branche. Zugrunde gelegt wird ein Zeitraum zwischen zwölf und 18 Monaten.

Analysierendes Institut Morgan Stanley Dean Witter.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%