Analyse
Morgan Stanley senkt IVG Immobilien auf „Underweight“

Morgan Stanley hat die Aktien von IVG Immobilien von "Overweight" auf "Underweight" abgestuft und das Kursziel von 29 auf 13 Euro mehr als halbiert.

dpa-afx LONDON. Morgan Stanley hat die Aktien von IVG Immobilien von "Overweight" auf "Underweight" abgestuft und das Kursziel von 29 auf 13 Euro mehr als halbiert. Die Bilanz des Unternehmens bleibe angespannt, da sich der geplante Verkauf der Kavernen vermutlich weiter verzögere, schrieb Analyst Bart Gysens in einer Studie vom Donnerstag. Wegen der hohen Verschuldung und der wenigen wiederkehrenden Gewinne könnte der Aktienkurs weiter zurückgehen.

Zudem hätten Investoren derzeit nur geringes Vertrauen in die Ziele des Managements. Die zuvor positive Einschätzung der IVG habe auf relativ defensiven Vermögenswerten, der Unterbewertung der Kavernen und der Wahrscheinlichkeit eines baldigen Verkaufs dieses Geschäfts basiert. Nun passte Gysens allerdings den angesetzten Nettovermögenswert (NAV) nach unten an. Trotz der jüngsten Korrektur sei die Aktie nicht attraktiv bewertet.

Gemäß der Einstufung "Underweight" erwartet Morgan Stanley einen unterdurchschnittlichen Gesamtertrag der Aktie im Vergleich zu den anderen von der Bank beobachteten Werten derselben Branche. Zugrunde gelegt wird ein Zeitraum zwischen zwölf und 18 Monaten.

Analysierendes Institut Morgan Stanley.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%