Analyse
Morgan Stanley senkt Lufthansa auf „Underweight“ und Ziel auf 22 Euro

Morgan Stanley hat die Lufthansa-Aktie von "Overweight" auf "Underweight" abgestuft und das Kursziel von 25 auf 22 Euro gesenkt. Die Umsätze europäischer Fluggesellschaften dürften sich im Jahr 2008 abschwächen, schrieb Analystin Penelope Butcher in einer Branchenstudie am Mittwoch.

dpa-afx LONDON. Morgan Stanley hat die Lufthansa-Aktie von "Overweight" auf "Underweight" abgestuft und das Kursziel von 25 auf 22 Euro gesenkt. Die Umsätze europäischer Fluggesellschaften dürften sich im Jahr 2008 abschwächen, schrieb Analystin Penelope Butcher in einer Branchenstudie am Mittwoch. Der Luftfahrt-Sektor in Europa ist bei Morgan Stanley mit "Cautious" eingestuft - die Ertragsdynamik sei der entscheidende Kurstreiber, hieß es.

Ein neuer Kostensparplan bei der Lufthansa sei festgelegt, wenn auch noch nicht quantifiziert worden. Ein noch interessanterer Weg zur Wertsteigerung könnte durch bevorstehende Rationalisierungen bei den Vermögenswerten kommen, etwa durch Ausgliederungen, Veräußerungen an einen industriellen Investor oder an eine Private-Equity-Gesellschaft. Die Schätzungen von Morgan Stanley liegen hier bei fünf bis sechs Mrd. Euro.

Allerdings sei die Lufthansa-Aktie die "am wenigsten bevorzugte" unter denen großen drei europäischen Fluggesellschaften Air France-KLM , British Airways und Lufthansa, schrieb Butcher. Spezifische Risiken der deutschen Gesellschaft seien die wirtschaftliche Schwäche im deutschen Markt, die das Reisegeschäft beeinträchtigen könnte sowie Gewinnrückgänge beim Geschäftsfeld Technik oder den LSG-Geschäften.

Auch neue Fälle von Vogelgrippe in Asien und möglicherweise Europa zählten zu den Risiken, ebenso wie der Zukauf eines kleineren Transportunternehmens. Air France-KLM stufte die Analystin von "Overweight" auf "Equal-weight" ab und senkte das Kursziel von 40 auf 35 Euro. British Airways wurden mit "Equal-weight" und einer stärkeren Schwankungsanfälligkeit (Volatilität) bestätigt, das Kursziel aber von 500 auf 450 Pence gesenkt.

Gemäß der Einstufung "Underweight" erwartet Morgan Stanley einen unterdurchschnittlichen Gesamtertrag der Aktie im Vergleich zu den anderen von der Bank beobachteten Werten derselben Branche. Zugrunde gelegt wird ein Zeitraum zwischen zwölf und 18 Monaten.

Analysierendes Institut Morgan Stanley Dean Witter.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%