Analyse
Morgan Stanley startet IVG mit 'Overweight'

Morgan Stanley hat die Aktien von IVG Immobilien in einer Ersteinstufung mit "Overweight" bewertet. Das Unternehmen verfüge über großes Wachstumspotenzial und Werthaltigkeit in den Sparten jenseits des Immobiliengeschäftes, hieß es in einer Studie am Mittwoch.

dpa-afx LONDON. Morgan Stanley hat die Aktien von IVG Immobilien in einer Ersteinstufung mit "Overweight" bewertet. Das Unternehmen verfüge über großes Wachstumspotenzial und Werthaltigkeit in den Sparten jenseits des Immobiliengeschäftes, hieß es in einer Studie am Mittwoch. So werde die mögliche Einführung von börsennotierten Immobilientrusts (Reit) in Deutschland den Kurs erheblich stützen. Das Kursziel wurde auf 18,30 Euro festgesetzt.

Nach Ansicht von Analyst Bart Gysen dürften IVG auch von der wachsenden Überzeugung profitieren, dass am deutschen Immobilienmarkt eine Erholung eingesetzt hat. Der Kurs sollte wegen der mangelnden Fokussierung des Unternehmens indes einen Abschlag für Konglomerate enthalten. Den Gewinn je Aktie (EPS) schätzt der Experte in diesem Jahr auf 0,47 Euro.

Die IVG-Papiere hätten jüngst erheblich davon profitiert, dass es in Deutschland nur so wenige Möglichkeiten gebe, das Thema Immobilien am Aktienmarkt "zu spielen", hieß es weiter. Sollten sich demnächst Alternativen etablieren, könne sich dies negativ auf den Kurs auswirken.

Gemäß der Einstufung "Overweight" erwartet Morgan Stanley einen überdurchschnittlichen Gesamtertrag der Aktie im Vergleich zu den anderen von der Bank beobachteten Werten derselben Branche. Zugrunde gelegt wird ein Zeitraum zwischen zwölf und 18 Monaten.

Analysierendes Institut Morgan Stanley Dean Witter.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%