Analyse
Needham senkt Autodesk nach Zahlen von „Buy“ auf „Hold“

Needham hat die Aktie von Autodesk nach Zahlen für das vierte Quartal von "Buy" auf "Hold" gesenkt. Der Umsatz habe über, der Gewinn je Aktie (EPS) jedoch unter seinen Erwartungen gelegen, schrieb Analyst Richard Davis in einer Studie vom Mittwoch.

dpa-afx NEW YORK. Needham hat die Aktie von Autodesk nach Zahlen für das vierte Quartal von "Buy" auf "Hold" gesenkt. Der Umsatz habe über, der Gewinn je Aktie (EPS) jedoch unter seinen Erwartungen gelegen, schrieb Analyst Richard Davis in einer Studie vom Mittwoch. Er senkte seine Umsatz- und Ergebniserwartungen für das erste Quartal. Seine Prognosen lägen in der unteren Hälfte der Marktschätzungen, da sie im Gegensatz zu Aussagen des Unternehmens das Risiko eines Wirtschaftsrückgangs in Europa widerspiegelten.

Autodesk bleibe zwar ein sehr gut positioniertes Unternehmen. Angesichts der zunehmenden wirtschaftlichen Unwägbarkeiten dürfte der Aktie in den kommenden sechs bis neun Monaten eine gute Entwicklung aber schwer fallen, hieß es weiter.

Gemäß der Einstufung "Hold" geht Needham davon aus, dass die Titel in den kommenden zwölf Monaten einen Gesamtertrag von plus/minus zehn Prozent erzielen werden.

Analysierendes Institut Needham.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%