Analyse
Needham startet Blockbuster mit „Hold“

Needham hat die Aktien von Blockbuster mit "Hold" in die Bewertung aufgenommen.

dpa-afx NEW YORK. Needham hat die Aktien von Blockbuster mit "Hold" in die Bewertung aufgenommen. Die Videoverleihkette befinde sich an einem entscheidenden Punkt der Geschichte eines Unternehmens, das viele Anleger bereits abgeschrieben hätten, schrieb Charlie Wolf, Analyst bei Needham am Dienstag in einer Studie. In Zukunft werde sich zeigen, ob höhere Leihgebühren für Dvds, ein größeres Angebot an neuen Filmen, der digitale Verleih und die erhöhte Präsenz im Verleih von Computer- und Videospielen den erhofften dauerhaften positiven Umschwung bringen. Jedoch sei es noch zu früh, um zu bewerten, ob die Trendwende dauerhaft ist, daher nehme er die Titel mit einem "Hold"-Votum auf.

Wenn es Blockbuster allerdings gelingen sollte, eine neue Erfolgsformel zu kreiren, dann könnte das Ergebnis gigantisch ausfallen. Ein relativer kleiner Umsatzanstieg in den bestehenden Filialen könnte zu einem signifikanten Anstieg des Gewinns führen, da ein substanzieller Anteil der Unternehmenskosten fix sei, schrieb Wolf.

Gemäß der Einstufung "Hold" geht Needham davon aus, dass die Titel in den kommenden zwölf Monaten einen Gesamtertrag von plus/minus zehn Prozent erzielen werden.

Analysierendes Institut Needham.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%