Analyse
Positiver Trend bei Immobilienaktien setzt sich 2007 fort

dpa-afx FRANKFURT. Der positive Trend auf den Immobilienaktienmärkten wird sich nach Einschätzung der Fondsgesellschaft Fidelity International im kommenden Jahr fortsetzen. Der Wirtschaftsboom in Asien sowie die in Deutschland geplante Einführung von steuerbegünstigten Real Estate Investment Trusts (Reits) werde zu einem Anstieg der weltweiten Nachfrage nach Immobilienaktien führen, heißt es in einer am Mittwoch in Frankfurt veröffentlichten Studie des Fondsunternehmens. "Immobilienaktien liefern langfristig eine durchschnittliche Wertentwicklung von jährlich sieben bis neun Prozent. Außerdem sind sie ein idealer Baustein für breit diversifizierte Anlegerportfolios", sagte Fidelity-Fondsmanager Steven Buller.

Deutsche Reits STÜTzen Wachstumskurs - USA und China Attraktiv

Deutschland könne im kommenden Jahr einen Teil zum Wachstum des Immobilienaktienmarktes beitragen, wenn die Bundesregierung ihre Pläne zur Einführung von Reits wie geplant umsetze, erwartet Fidelity. Infolge der Reits-Einführung könne sich der Wert der börsennotierten Immobiliengesellschaften bis 2010 verfünffachen. "Wir erwarten, dass mit der geplanten Einführung von Reits in Deutschland Dynamik in den Markt kommt. Das in Immobilienaktien investierte Vermögen wird steil ansteigen und das Kursniveau nach oben schrauben", sagte Buller.

Den Immobilienaktienmarkt der USA schätzen die Fidelity-Experten als nach wie vor attraktiv ein. Den japanischen Markt betrachten sie hingegen als eine Herausforderung: "Die Wirtschaft hat sich hier noch nicht so weit erholt, dass von einem dauerhaften Aufschwung bei Immobilienaktien die Rede sein kann", schätzt Buller. Bei den übrigen Ländern Asiens weise insbesondere China große Chancen auf. Das Wirtschaftswachstum Chinas werde langfristig anhalten, der Bedarf an Wohn- und Gewerbeimmobilien werde steigen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%