Analyse
Prudential bestätigt Altera mit 'Underweight'

Die Analysten von Prudential haben die Einschätzung für Altera mit "Underweight" bestätigt. Der Chiphersteller habe seine Umsatzprognose gesenkt und erwarte nun einen Rückgang um fünf bis sieben Prozent, hieß es in einer Studie vom Mittwoch.

dpa-afx NEW YORK. Die Analysten von Prudential haben die Einschätzung für Altera mit "Underweight" bestätigt. Der Chiphersteller habe seine Umsatzprognose gesenkt und erwarte nun einen Rückgang um fünf bis sieben Prozent, hieß es in einer Studie vom Mittwoch. Bislang sei lediglich mit einem Umsatzrückgang um zwei bis fünf Prozent gerechnet worden. Das Kursziel liege unverändert bei 17 Dollar.

Die Stärke neuer Produkte sei durch die Schwäche des Kerngeschäfts aufgefressen worden, so die Experten. Altera rechne erst für das kommende Märzquartal wieder mit einem Umsatzwachstum. Die Analysten reduzierten daraufhin ihre Schätzungen für den Gewinn je Aktie auf Gaap-Basis. Für 2007 würden nun 0,87 nach bislang 0,89 Dollar je Anteilsschein erwartet. Für 2006 blieben die Schätzungen unverändert, da die eigenen Umsatzschätzungen bereits am unteren Ende der Unternehmensprognose gelegen hätten.

Entsprechend der Einstufung "Underweight" rechnet Prudential Equity auf Sicht von zwölf bis achtzehn Monaten mit einem unterdurchschnittlichen Gesamtertrag der Aktien. Als Renditemaßstab ziehen die Analysten die anderen von ihnen bewerteten Titel heran.

Analysierendes Institut Prudential.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%