Analyse: Prudential bestätigt Amazon nach Zahlen mit 'Underweight'

Analyse
Prudential bestätigt Amazon nach Zahlen mit 'Underweight'

Prudential hat Amazon.com nach Zahlen mit "Underweight" bestätigt. Der Online-Händler habe zwar starke Umsatzzahlen für das vierte Quartal veröffentlicht, allerdings stünden die Margen weiter unter Druck, so die Analysten in einer Studie vom Freitag.

dpa-afx NEW YORK. Prudential hat Amazon.com nach Zahlen mit "Underweight" bestätigt. Der Online-Händler habe zwar starke Umsatzzahlen für das vierte Quartal veröffentlicht, allerdings stünden die Margen weiter unter Druck, so die Analysten in einer Studie vom Freitag. Das Kursziel liege unverändert bei 25 Dollar.

Die Aktie werde derzeit mit einem deutlichen Aufschlag zur Konkurrenz gehandelt. Allerdings sei dieser mit Blick auf die Ergebnisse nicht zu rechtfertigen, schrieben die Experten. Auch die künftigen Wachstumsraten und Profitabilität dürften die aktuelle Bewertung der Titel nicht stützen. Aufgrund der Ziele von Amazon für 2007, die über den Konsensschätzungen lägen, passte Prudential die eigenen Prognosen entsprechend nach oben an. Die Gewinnmargen sollten aber auch in Zukunft zurückgehen.

Entsprechend der Einstufung "Underweight" rechnet Prudential Equity auf Sicht von zwölf bis achtzehn Monaten mit einem unterdurchschnittlichen Gesamtertrag der Aktien. Als Renditemaßstab ziehen die Analysten die anderen von ihnen bewerteten Titel heran.

Analysierendes Institut Prudential.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%