Analyse
Prudential erhöht nach Zahlen Kursziel für Oracle

Die Analysten von Prudential haben das Kursziel für Oracle nach Zahlen von 15,00 auf 16,00 Dollar erhöht. Die Zahlen für das dritte Quartal seien solide ausgefallen, heißt es in einer Studie am Mittwoch. Allerdings behielten die Analysten ihre Einstufung mit "Underweight" bei.

dpa-afx NEW YORK. Die Analysten von Prudential haben das Kursziel für Oracle nach Zahlen von 15,00 auf 16,00 Dollar erhöht. Die Zahlen für das dritte Quartal seien solide ausgefallen, heißt es in einer Studie am Mittwoch. Allerdings behielten die Analysten ihre Einstufung mit "Underweight" bei.

Der Softwarehersteller hatte im Ende Februar abgelaufenen Quartal dank lebhafter Nachfrage im Lizenzgeschäft einen deutlichen Gewinnschub verbucht und die Erwartungen des Marktes übertroffen. Vor Sonderposten war der Überschuss von einer Milliarde Dollar im Vorjahreszeitraum auf 1,301 Mrd. Dollar oder 25 Cent je Aktie gestiegen. Von Thomson Financial befragte Analysten hatten im Schnitt lediglich mit 1,188 Mrd. Dollar oder 23 Cent je Aktie gerechnet.

Entsprechend der Einstufung "Underweight" rechnet Prudential Equity auf Sicht von zwölf bis achtzehn Monaten mit einem unterdurchschnittlichen Gesamtertrag der Aktien. Als Renditemaßstab ziehen die Analysten die anderen von ihnen bewerteten Titel heran.

Analysierendes Institut Prudential.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%