Analyse
Sal. Oppenheim belässt Deutsche Börse auf „Reduce“

Sal. Oppenheim hat die Aktien der Deutschen Börse nach Aussagen zur Kostenentwicklung 2008 und 2009 auf "Reduce" bei einem Kursziel von 49,00 Euro belassen (aktueller Kurs: 58,14 Euro).

dpa-afx FRANKFURT. Sal. Oppenheim hat die Aktien der Deutschen Börse nach Aussagen zur Kostenentwicklung 2008 und 2009 auf "Reduce" bei einem Kursziel von 49,00 Euro belassen (aktueller Kurs: 58,14 Euro). Die auf 1,28 Mrd. Euro gesenkte Prognose für das laufende Jahr sei erwartet worden und die erstmals gegebene Kostenprognose für 2009 in Höhe von 1,35 Mrd. Euro enttäusche etwas, schrieb Analyst Reginald Veit von Sal. Oppenheim. "Wir hatten mit einem Kostenziel von 1,28 Mrd. Euro für 2009 gerechnet."

Nach dem gesenkten Kostenziel für 2008 rechnet Veit unverändert mit einem Rekordergebnis des Marktbetreibers, das über den 2007 erzielten 1,35 Mrd. Euro liegen sollte. Da am Markt aber sogar bereits ein operatives Ergebnis über 1,66 Mrd. Euro erwartet werde, dürfte die gesenkte Kostenprognose insgesamt nicht überraschend gekommen sein. Er selbst rechnet mit einem Ebita von 1,5 Mrd. Euro, einem Überschuss von 1,0 Mrd. Euro und einem Ergebnis je Aktie von 5,40 Euro.

Für 2009 dagegen geht er letztlich nun von einem rückläufigen Umsatzwachstum, einem sinkenden operativen Ergebnis und einem geringeren Überschuss im Jahresvergleich aus.

Gemäß der Einstufung "Reduce" geht Sal. Oppenheim davon aus, dass die Aktie in den kommenden sechs bis zwölf Monaten um mehr als 0 Prozent nachgeben wird.

Analysierendes Institut Sal. Oppenheim.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%