Analyse
Sal. Oppenheim belässt Salzgitter nach Zahlen auf „Reduce“

Sal. Oppenheim hat die Einstufung für die Salzgitter-Aktie nach Zahlen auf "Reduce" mit einem fairen Wert von 45,60 (Kurs: 62,15) Euro belassen.

dpa-afx FRANKFURT. Sal. Oppenheim hat die Einstufung für die Salzgitter-Aktie nach Zahlen auf "Reduce" mit einem fairen Wert von 45,60 (Kurs: 62,15) Euro belassen. Die Drittquartalszahlen des Stahlkonzerns seien hinter den Marktschätzungen zurückgeblieben und hätten auch seine Prognosen verfehlt, schrieb Analyst Peter Metzger in einer Studie vom Donnerstag. Aufgrund der gestiegenen Abhängigkeit von den Kassa-Stahlpreisen sowie von neuen Röhren-Aufträgen behalte er sein Votum bei. Die Aktie dürfte sich im Branchenvergleich weiterhin nur unterdurchschnittlich entwickeln.

Eine der Kernbotschaften bei der Zahlenvorlage sei der weniger optimistische Ausblick für das vierte Quartal, so Metzger weiter. Es sei offensichtlich, dass die Gewinnschätzungen für 2009 nach unten revidiert werden dürften, da der Vorsteuerverlust in den ersten neun Monaten des Jahres mit 261 Mill. Euro noch unter der Markterwartung liege. Besonders der niedrige Auftragseingang im Röhrengeschäft, das im dritten Quartal die einzige größere Sparte mit einem positiven Vorsteuerergebnis gewesen sei, macht dem Experten Sorgen. "Meiner Meinung nach braucht Salzgitter eine neue größere Order für eine Pipeline, um nächstes Jahr die Kapazitäten auszuschöpfen."

Gemäß der Einstufung "Reduce" geht Sal. Oppenheim davon aus, dass die Aktie in den kommenden sechs bis zwölf Monaten um mehr als 0 Prozent nachgeben wird.

Analysierendes Institut Sal. Oppenheim.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%