Analyse
Sal.Oppenheim bestätigt Metro mit „Neutral“

Sal. Oppenheim hat die Stämme von Metro nach der Anteilsaufstockung von Haniel und Schmidt-Ruthenbeck mit "Neutral" und einem fairen Wert von 50 Euro bestätigt.

dpa-afx FRANKFURT. Sal. Oppenheim hat die Stämme von Metro nach der Anteilsaufstockung von Haniel und Schmidt-Ruthenbeck mit "Neutral" und einem fairen Wert von 50 Euro bestätigt. Die beiden Gründungsgesellschafter hielten nun einen Anteil von 50,01 Prozent und kontrollierten das Unternehmen, schreibt Analyst Christian Bruns in einer Studie am Freitag. Sie wollten ihre Interessen gemeinsam vertreten. Der dritte Gründungsgesellschafter Beisheim halte noch 18,4 Prozent an Metro.

Haniel habe außerdem angekündigt, das Management bei seinen Bemühungen zur langfristigen Wertgenerierung zu unterstützen. Er gehe nicht davon aus, dass die Mehrheitsaktionäre ihre Anteile nun noch weiter erhöhen werden. Das bedeute aber auch, dass der Antrieb hinter dem Aktienkurs stoppen wird und der Titel zu einer fundamentalen Bewertung zurückkehren wird. Metro-Aktien hätten zuletzt von Aufspaltungsspekulationen profitiert. Kurzfristig orientierten Anlegern empfehle er deshalb, die Aktie zu verkaufen.

Gemäß der Einstufung "Neutral" geht Sal. Oppenheim davon aus, dass die Aktie in den kommenden sechs bis zwölf Monaten um bis zu zehn Prozent zulegen wird./gr

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%