Analyse
Sal. Oppenheim bestätigt Schering mit 'Buy'

Die Privatbank Sal. Oppenheim hat die Aktien der Schering AG vor dem Hintergrund eines Berichts über ein höheres Angebot für die Berliner mit "Buy" bestätigt. Analyst Marcus Konstanti sieht in Bayer nicht den passenden Partner für Schering.

dpa-afx KÖLN. Die Privatbank Sal. Oppenheim hat die Aktien der Schering AG vor dem Hintergrund eines Berichts über ein höheres Angebot für die Berliner mit "Buy" bestätigt. Analyst Marcus Konstanti sieht in Bayer nicht den passenden Partner für Schering. "Bayer hat sich in der Vergangenheit auf das Geschäft mit rezeptfreien Medikamenten (OTC) fokussiert und Überlappungen mit Schering sehe ich nur im Onkologie-Geschäft", sagte Konstanti am Donnerstag.

Hier bestehen auch zwischen Merck und Schering Überschneidungen. Konstanti erwartet, dass sich ein weiterer Bieter für Schering spätestens Mitte April aus der Deckung wagen wird, da Merck Anfang April die Angebotsunterlagen für die Schering-Offerte veröffentlichen will. Konstanti sieht Schering bei 85 bis 90 Euro angemessen bewertet.

Gemäß der Einstufung "Buy" geht Sal. Oppenheim davon aus, dass die Aktie in den kommenden sechs bis zwölf Monaten um zehn bis 20 Prozent zulegen wird./

Analysierendes Institut Sal. Oppenheim.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%