Analyse
Sal. Oppenheim bestätigt United Internet mit „Buy“

Sal. Oppenheim hat United Internet mit "Buy" bestätigt. Der Abbruch der Gespräche mit Freenet AG habe keinen Einfluss auf den fairen Wert von 19 Euro für United Internet, schrieb Analyst Marcus Sander in einer Studie vom Dienstag.

dpa-afx FRANKFURT. Sal. Oppenheim hat United Internet mit "Buy" bestätigt. Der Abbruch der Gespräche mit Freenet AG habe keinen Einfluss auf den fairen Wert von 19 Euro für United Internet, schrieb Analyst Marcus Sander in einer Studie vom Dienstag. Dennoch vergehe damit eine Chance auf die Stärkung der Marktposition im DSL-Geschäft. Kurzfristig sei die Nachricht kursbelastend, längerfristig beinhalte der faire Wert aber keinerlei Effekte aus einer möglichen Übernahme von Freent-Vermögenswerten.

"Wir sind ein wenig verwirrt über die Kommunikationspolitik von United Internet", schrieb Sander. Die Aussagen von United-Internet-Chef Dommermuth und Freenet-CEO Eckhard Spoerr führen seiner Ansicht nach nicht zu einer gemeinsamen Strategie in Bezug auf eine Übernahme. Daher müssten konsequenterweise Drillisch und United Internet Spoerr aus seiner Position herausdrängen. Da sich eine Übernahme wertsteigernd auswirken dürfte, würden beide Unternehmen ihre Pläne zu Freent wohl nicht aufgeben. Eine Übernahme sei somit weiterhin möglich, könne aber etwas mehr Zeit in Anspruch nehmen.

Gemäß der Einstufung "Buy" geht Sal. Oppenheim davon aus, dass die Aktie in den kommenden sechs bis zwölf Monaten um mindestens zehn Prozent zulegen wird.

Analysierendes Institut Sal. Oppenheim.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%