Analyse
Sal. Oppenheim setzt bei GPC Biotech fairen Wert unter Beobachtung

Sal. Oppenheim hat nach dem verfehlten Endziel einer Satraplatin-Studie den fairen Wert für GPC Biotech unter Beobachtung gesetzt. Die Einschätzung wurde in einer Studie vom Mittwoch mit "Neutral" bestätigt. Die Analysten kündigten allerdings eine Abstufung auf "Sell" an.

dpa-afx FRANKFURT. Sal. Oppenheim hat nach dem verfehlten Endziel einer Satraplatin-Studie den fairen Wert für GPC Biotech unter Beobachtung gesetzt. Die Einschätzung wurde in einer Studie vom Mittwoch mit "Neutral" bestätigt. Die Analysten kündigten allerdings eine Abstufung auf "Sell" an. Nachdem die Gesamtüberlebenszeit bei der Therapie von hormonresistentem Prostatakrebs keine statistische Signifikanz erreicht habe, werde Satraplatin höchstwahrscheinlich nicht weiterentwickelt, vermuten die Experten.

Auch wenn weitere Studien zu anderen Indikationen vorgesehen waren, sehen die Experten in der Fortsetzung keinen Sinn mehr. Die bisherigen Resultate seien "derart verheerend", dass auch von einer genaueren Datenanalyse keine bedeutenden Ergebnisse zu erwarten seien. Eine Zulassung von Satraplatin sei nicht zu erwarten. Der Barbestand von GPC bewege sich auf einem Niveau zwischen 1,50 und 2,00 Euro je Aktie.

Gemäß der Einstufung "Sell" geht Sal. Oppenheim davon aus, dass die Aktie in den kommenden sechs bis zwölf Monaten um mehr als zehn Prozent nachgeben wird.

Analysierendes Institut Sal. Oppenheim.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%