Analyse
SES Research bestätigt Bechtle mit „Kaufen“

SES Research hat die Aktie von Bechtle nach der Übernahme des österreichischen Systemhausbetreibers Madras Computer mit "Kaufen" und einem Kursziel von 34,00 Euro bestätigt.

dpa-afx HAMBURG. SES Research hat die Aktie von Bechtle nach der Übernahme des österreichischen Systemhausbetreibers Madras Computer mit "Kaufen" und einem Kursziel von 34,00 Euro bestätigt. Die Übernahme sei trotz des geringfügigen Beitrags zum Umsatz ein strategisch ausgezeichneter Schritt, schrieb Analyst Tim Wunderlich in einer Studie vom Freitag.

Wie Wunderlich begründete, betritt Bechtle mit der Akquisition von Madras das letzte deutschsprachige Land, für das ein Eintritt mit dem IT-Systemhaussegment geplant gewesen sei. "Da Madras Computer auf den (österreichischen) Mittelstand sowie die öffentliche Hand fokussiert ist, verfügt das Unternehmen über denselben Kundenfokus wie Bechtle", schrieb der Experte und sieht darin einen der Gründe für die im Vergleich zum Wettbewerb hohen Ebit-Margen von Bechtle.

Da es kein anderer Wettbewerber in Österreich mit der Größe und überlegenen Servicequalität von Bechtle aufnehmen könne, sollte es dem Unternehmen aus Neckarsulm gelingen, schnell Marktanteile und Absatzvolumen hinzu zu gewinnen. Außerdem dürfte Bechtle weiterhin kleinere Wettbewerber zukaufen, um in vier bis fünf Jahren in Österreich über ein umfassendes Netzwerk an Systemhäusern zu verfügen. "Zu diesem Zeitpunkt dürfte das Unternehmen dann vom Marktpotenzial dieses Landes profitieren und allein in Österreich einen Umsatz von gut 100 Mill. Euro erzielen."

Mit der Einstufung "Kaufen" rechnen die Analysten von SES Research damit, dass die Aktie in den kommenden zwölf Monaten steigt.

Analysierendes Institut SES Research.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%