Analyse
Societe Generale hebt Beiersdorf von 'Verkaufen' auf 'Kaufen'

Die Societe Generale (SG) hat die Aktien von Beiersdorf auf Grund des neuen Restrukturierungsprogramms von "Verkaufen" auf "Kaufen" heraufgestuft.

dpa-afx FRANKFURT. Die Societe Generale (SG) hat die Aktien von Beiersdorf auf Grund des neuen Restrukturierungsprogramms von "Verkaufen" auf "Kaufen" heraufgestuft. Weiterer Auslöser für die Änderung sei das vor Tagen angekündigte Umsatzziel für die Consumer-Sparte des Konsumgüter- und Kosmetikkonzerns im Jahr 2010, hieß es in einer Studie am Mittwoch. Gleichzeitig wurde der faire Wert von 88 auf 110 Euro erhöht. Zur Consumer-Sparte gehören neben Kosmetik und Pflege (Nivea, Labello, Juvena) auch die Wundversorgung (Hansaplast).

SG-Analystin Nathalie Longuet äußerte sich unter anderem positiv über die am Vortag angekündigte Schließung von mehreren Produktionsstandorten in Europa und die daraus erwarteten Einsparungen. Dieser Schritt und die avisierte Steigerung des Umsatzziels der Consumer-Sparte um zwei auf sechs Mrd. Euro im Jahr 2010 machten die Margenziele glaubwürdiger. Beiersdorf plane, die Marge beim Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Firmenwert-Abschreibungen (Ebita) von 11,3 Prozent in 2004 und erwarteten 12,0 Prozent in diesem Jahr bis 2010 auf 15,0 Prozent hochzuschrauben.

Die Branchenexpertin erwartet, dass das Programm ab 2008 jährliche Einsparungen von 100 Mill. Euro zur Folge haben wird. "Diese Summe dürfte dann teilweise in die Weiterentwicklung der wichtigsten Marken des Unternehmens und in Innovationen fließen", sagte Longuet. Den Gewinn je Aktie (EPS) erwartet sie im laufenden Jahr bei 4,74 Euro und 2006 bei 5,02 Euro.

Gemäß der Einstufung "Buy" erwartet die Socgen in der Regel auf Sicht von zwölf Monaten, dass die Aktie den Index um mehr als zehn Prozent schlagen wird. In diesem Fall wurde die Geltungsdauer für die Prognose mit drei bis sechs Monaten angegeben.

Analysierendes Institut Société Générale S.A..

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%