Analyse
Stimmung am Aktienmarkt lediglich auf kurze Sicht positiv

Der "ordentliche Handelsstart" zu Jahresbeginn resultiert den Experten von Sentix zufolge aus der erfreulich guten Stimmung am Aktienmarkt. Allerdings seien die Anleger nur auf kurze Sicht positiv eingestellt, schränkte Analyst Manfred Hübner in einer Studie vom Montag ein.

dpa-afx FRANKFURT. Der "ordentliche Handelsstart" zu Jahresbeginn resultiert den Experten von Sentix zufolge aus der erfreulich guten Stimmung am Aktienmarkt. Allerdings seien die Anleger nur auf kurze Sicht positiv eingestellt, schränkte Analyst Manfred Hübner in einer Studie vom Montag ein. Die mittelfristige Stimmungslage hingegen bleibe weiter schwach. Vor allem die institutionellen Investoren zeigten noch kein Vertrauen in den Aktienmarkt.

Insofern könnte der kurzfristige Impuls schnell abebben, fuhr der Sentix-Experte fort. Zuversichtlich könnte jedoch stimmen, dass die Konjunkturerwartungen im Januar für die nächsten sechs Monate kräftig angezogen hatten. Der entsprechende Index stieg von minus 42,0 Punkten im Dezember auf nun minus 31,5 Punkte. Der Anstieg des konjunkturellen Frühindikators um 10,5 Indexpunkte sei der stärkste seit August 2005 und komme einem "Paukenschlag" zum Jahresstart gleich, schrieb Sentix-Analyst Patrick Hussy. Die Verbesserung bei den Erwartungen zeige eine mögliche Trendwende in der zweiten Jahreshälfte 2009 an.

Die Konjunkturstimmung hellte sich sowohl bei den privaten als auch bei den institutionellen Investoren besonders bei der Bewertung der Erwartungen auf. So stieg die Erwartungskomponente bei den privaten von minus 39,0 Punkten auf minus 28,0 Punkte und bei den professionellen Anlegern von minus 45,0 Punkten auf minus 35,0 Punkte.

Sentix wertet seit 2001 wöchentlich Umfrageergebnisse zur Markteinschätzung unter privaten und institutionellen Investoren im Internet aus.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%