Analyse
Studie: Chinas Wirtschaft steht trotz Finanzkrise vor neuem Boom

Das mittel- bis langfristige Wachstumstempo Chinas wird einer Studie zufolge von der internationalen Finanzkrise nicht gebremst.

dpa-afx DÜSSELDORF. Das mittel- bis langfristige Wachstumstempo Chinas wird einer Studie zufolge von der internationalen Finanzkrise nicht gebremst. Vielmehr stehe das bevölkerungsreichste Land der Welt trotz der Krise vor einem neuen Boom, heißt es in einer aktuellen Studie der auf Asien spezialisierten Beratungsgesellschaft Mandarin Strategy Management (MSM). Die Autoren der Studie erwarten ab 2010 eine "zweite Wachstumswelle" Chinas mit einem noch kräftigeren Wachstum als in der Vergangenheit. China war bis zur Finanzkrise lange Zeit mit zweistelligen Raten gewachsen.

Die Volksrepublik wandele sich derzeit von einer stark exportgetriebenen zu einer konsumorientierten Gesellschaft, heißt es in der Studie zu Begründung. Dieser Wandel werde durch die Finanzkrise nochmals beschleunigt. Vor allem der Mittelstand werde in den nächsten Jahren kräftig expandieren. Zusammen mit dem starken Nachholbedarf der inländischen Verbraucher werde dies die inneren Kräfte Chinas stärken. Unterstützt werde dieser Trend durch die staatliche Lenkungspolitik wie das unlängst angekündigte Konjunkturprogramm über umgerechnet rund 450 Mrd. Euro.

Geringere ExportabhÄNgigkeit VON USA und Europa

Als Folge dieser Entwicklung werde China seine Exportabhängigkeit von den USA und Europa deutlich verringern. Die Handelsbeziehungen zu Schwellenländern in Südamerika, Fernost und Afrika dürften hingegen ausgebaut werden. Zudem werde sich das Land verstärkt auf regionale asiatische Märkte konzentrieren.

Deutschen Unternehmen bieten sich laut MSM gute Voraussetzungen zum Einstieg oder zur Expansion in China. Als Grund nennen die Autoren der Studie neben dem anhaltenden starken Wirtschaftswachstum die Neigung chinesischer Regulierungsbehörden, Industriezeige für ausländische Investoren auch wegen der Finanzkrise vermehrt zu öffnen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%