Analyse
Tiefstand am Aktienmarkt steht kurz bevor

Das Tief am Aktienmarkt steht nach Ansicht der Experten von Sentix kurz bevor. Es fehle aber weiterhin "das letzte entscheidende Puzzlestück", um einen zumindest mehrwöchigen tragfähigen Tiefstand ausrufen zu können, schrieb Analyst Patrick Hussy in der aktuellen Studie vom Montag.

dpa-afx FRANKFURT. Das Tief am Aktienmarkt steht nach Ansicht der Experten von Sentix kurz bevor. Es fehle aber weiterhin "das letzte entscheidende Puzzlestück", um einen zumindest mehrwöchigen tragfähigen Tiefstand ausrufen zu können, schrieb Analyst Patrick Hussy in der aktuellen Studie vom Montag. Obwohl bereits viel von Angst und Panik geredet und geschrieben werde, sei dies mit Blick auf die Sentix-Daten nicht nachvollziehbar, erläuterte er. Sentix wertet seit 2001 wöchentlich Umfrageergebnisse zur Markteinschätzung unter privaten und institutionellen Investoren im Internet aus.

Zwar wiesen die Aktieninvestitionsgrade im Oktober mit 33,06 Prozent bei den Privatanlegern und 51,75 Prozent bei den Institutionellen den drittniedrigsten Bestand seit Aufzeichnungsbeginn im Februar 2002 aus, doch letztlich handele es sich derzeit vor allem um ein "de-leveraging", also um ein "Zurückdrehen gehebelter Risiken". Das sei der eigentliche Grund der derzeit massiven Preisabschwünge auf breiter Front. Dahinter stünden Hedgefonds, von denen Liquidität abgezogen werde oder auch kreditfinanzierte Spekulationen, die sich aufgrund der Währungsturbulenzen nicht mehr rechneten, so der Analyst.

Allerdings sieht Hussy inzwischen erste Anzeichen, dass der Ausverkauf am deutschen Aktienmarkt nicht mehr lange auf sich warten lassen dürfte. Die "Ignoranz und Eitelkeit der Finanzlenker", so schrieb er, dürfte dafür prädestiniert sein, "das Fass zum Überlaufen zu bringen". Hussy rechnet damit, dass die Ereignisse bereits Anfang dieser Woche ihren Höhepunkt erreichen könnten. Der Druck auf die Bankenbosse, die Finanzhilfen anzunehmen, dürfte den Wendepunkt setzen.

Danach prognostiziert der Analyst wieder steigende Kurse: "Ausgetrocknete Aktienportfolios warten förmlich auf Eindeckungen." Dazu beitragen sollte auch, dass das Thema Rezession für den Aktienmarkt allmählich in den Hintergrund rücken werde: "Wir befinden uns inmitten eines Rezessionsexzesses, der am Hochpunkt seine Kurskraft verliert", schätzt Hussy.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%