Analyse
'Typisches Jahresendprofil' lässt Rückschlag erwarten

Sehr starker kurzfristiger Optimismus bei privaten und institutionellen Anlegern lässt einer Analyse von sentix zufolge einen für das Jahresende typischen Rückschlag in der ersten Dezemberhälfte erwarten.

dpa-afx FRANKFURT. Sehr starker kurzfristiger Optimismus bei privaten und institutionellen Anlegern lässt einer Analyse von sentix zufolge einen für das Jahresende typischen Rückschlag in der ersten Dezemberhälfte erwarten. "Die zweite Monatshälfte sollte dann wieder dem Thema 'window dressing' und der Positionierung für 2006 gewidmet sein", schreibt sentix-Analyst Manfred Hübner am Montag. Der positive Saisonzyklus werde dabei auch durch strategisch zu niedrige Aktienquoten institutioneller Anleger untermauert.

Der kurzfristige Optimismus fordere einen Dämpfer, betont Hübner. Mit dem Blick auf die Investitionsgrade der Anleger und vor allem dem Positionsaufbau privater Anleger verstärke sich dieser Eindruck. Gleichzeitig hielten die mittelfristigen Sentimentwerte mit den Kursen nicht Schritt, so dass sich eine Abweichung (Divergenz) zwischen der Kursentwicklung und der Anlegerstimmung ergebe. Institutionelle Anleger bildeten allerdings ein Gegengewicht, die den Markt zum Jahresende weiter tragen sollte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%