Analyse
UBS belässt Goldman Sachs auf „Neutral“

Die UBS hat die Einstufung für die Aktien von Goldman Sachs angesichts des geplanten Einstiegs von Warren Buffett auf "Neutral" und das Kursziel auf 145 Dollar belassen.

dpa-afx NEW YORK. Die UBS hat die Einstufung für die Aktien von Goldman Sachs angesichts des geplanten Einstiegs von Warren Buffett auf "Neutral" und das Kursziel auf 145 Dollar belassen. Das Engagement Buffetts sei der ultimative Vertrauensbeweis für das Geschäftsmodell der US-Bank, schrieb Analyst Glenn Schorr in einem Kommentar am Mittwoch. In Anbetracht der Erfolgsgeschichte von Warren Buffett verleihe der Schritt des Investors Glaubwürdigkeit in das Geschäftsmodell von Goldman Sachs.

Allerdings blieben seine Bedenken bezüglich der Wirtschaftlichkeit, der Konjunktur oder Teilen des Kreditmarktes im Allgemeinen vorerst bestehen, fuhr der UBS-Experte fort. Unter dem Strich jedoch sollte der Einstieg Buffetts dem Institut helfen, wieder in die Offensive zu gehen. Auch dürfte es Goldman nach Auffassung des Analysten gelingen, das Ausmaß ungesicherter, langfristiger Verbindlichkeiten auf ein vernünftiges Niveau zurückzufahren.

Mit der Einstufung "Neutral" geht die UBS davon aus, dass der Gesamtertrag der Aktie (Kursgewinn plus Dividende) auf Sicht von zwölf Monaten um bis zu sechs Prozent über oder unter der von UBS erwarteten Marktrendite liegt.

Analysierendes Institut UBS.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%