Analyse
UBS lässt IBM nach Zahlen auf „Neutral“

Die UBS hat die Aktien von IBM nach Quartalszahlen auf "Neutral" mit dem Kursziel von 100,00 Dollar belassen. Das Umsatzwachstum bleibe der wichtigste Faktor für den Computerbauer, schrieb Analyst Maynard Um in einer Studie vom Dienstag.

dpa-afx NEW YORK. Die UBS hat die Aktien von IBM nach Quartalszahlen auf "Neutral" mit dem Kursziel von 100,00 Dollar belassen. Das Umsatzwachstum bleibe der wichtigste Faktor für den Computerbauer, schrieb Analyst Maynard Um in einer Studie vom Dienstag. Während der Umsatz im ersten Viertel des Geschäftsjahres unter den Erwartungen geblieben sei, so Um, habe der Gewinn je Aktie diese erfüllt.

Zwar werde der IT-Konzern die Kosten weiter senken und damit auch die Gewinnerwartungen für das Geschäftsjahr treffen können. Eine bessere Margenerwartung habe entsprechend Um auch dazu veranlasst seine Gewinnschätzungen etwas zu erhöhen. Die anhaltende Schwäche bei den IT-Investitionen werde durch Kaufanreize seitens IBM kompensiert. Doch müsse diese positive Ergebnisentwicklung auch von fundamentaler Seite vor allem durch ein dynamisches Umsatzwachstum untermauert werden, so Um. Kurzfristig seien keine Verbesserungen des Umfelds zu erwarteten, wenngleich sich einige positive Impulse aufgrund der staatlichen Konjunkturprogramme ergeben dürften.

Mit der Einstufung "Neutral" geht die UBS davon aus, dass der Gesamtertrag der Aktie (Kursgewinn plus Dividende) auf Sicht von zwölf Monaten um bis zu sechs Prozent über oder unter der von UBS erwarteten Marktrendite liegt.

Analysierendes Institut UBS.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%