Analyse
UBS lässt Siemens auf "Buy2"; Kauf der Bayer-Sparte

UBS hat Siemens angesichts des geplanten Kaufs der Bayer-Diagnostiksparte mit "Buy2" bestätigt und als Kursziel für die Aktie 88,00 Euro genannt.

dpa-afx FRANKFURT. UBS hat Siemens angesichts des geplanten Kaufs der Bayer-Diagnostiksparte mit "Buy2" bestätigt und als Kursziel für die Aktie 88,00 Euro genannt. Siemens zahle für den Geschäftsbereich, der vergangenes Jahr 1,43 Mrd. Euro umsetzte und eine Ebit-Marge von schätzungsweise 15 bis 20 Prozent hatte, 4,2 Mrd. Euro, schrieb Analyst Michael Hagmann am Freitag. Das sei ein guter Preis für Siemens.

Die Diagnostiksparte von Bayer passe gut zu dem Medizintechnik-Bereich des Münchner Industrie- und Technikkonzerns. Siemens habe sich hier bereits mit dem Kauf der beiden Firmen CTI Molecular Imaging und Diagnostic Products verstärkt.

Die nun angekündigte Übernahme der Bayer-Sparte zeige außerdem, dass der seit Anfang 2005 amtierende Konzernchef Klaus Kleinfeld erfolgreich sei mit seiner Strategie. UBS glaube weiterhin an seine "Story". Kleinfeld sieht für Siemens drei Wachstumsbereiche: Gesundheit, Energie und Verstädterung.

Mit der Einstufung "Buy2" geht die UBS davon aus, dass sich die im Dax notierte Siemens-Aktie in den kommenden zwölf Monaten um mindestens zehn Prozent besser entwickeln wird als der Markt. Die Ziffer zwei bedeutet, dass die Schwankungsbreite der Aktie vergleichsweise hoch eingeschätzt wird. Entsprechend ist die Prognose der Analysten mit größerer Unsicherheit behaftet./

Analysierendes Institut UBS.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%