Analyse
UBS nimmt Siemens von „Most Preferred List“

Die UBS hat Siemens nach Quartalszahlen von der "Most Preferred List" für den Anlagenbausektor genommen und die Einstufung auf "Neutral" mit einem Kursziel von 65,00 (Kurs: 62,61) Euro belassen.

dpa-afx PARIS. Die UBS hat Siemens nach Quartalszahlen von der "Most Preferred List" für den Anlagenbausektor genommen und die Einstufung auf "Neutral" mit einem Kursziel von 65,00 (Kurs: 62,61) Euro belassen. Während die letzten drei Monate des Geschäftsjahres sehr gut verlaufen seien, enttäusche der Ausblick auf 2010, schrieb Analystin Christel Monot in einer Studie vom Freitag. Die Markterwartungen dürften sinken. Monot reduzierte ihre Gewinnprognosen je Aktie für 2010 und 2011 um jeweils vier Prozent und strich die kurzfristige Kaufempfehlung. Die Aussicht auf allgemeine Belastungen und der neue Fokus auf einen möglichen Preisdruck bei Siemens dürften die Aktie auf kurze Sicht nicht mehr weiter unterstützen.

Aus operativer Sicht sei das Geschäftsjahr stark abgeschlossen worden. So habe der Auftragseingang im vierten Quartal um neun Prozent höher gelegen als am Markt erwartet, so Monot. Der operative Gewinn habe die Schätzungen um 23 Prozent übertroffen und der Cash Flow habe bei knapp drei Mrd. Euro gelegen entgegen von ihr erwarteter 1,1 Mrd. Euro. Alle Bereiche hätten besser abgeschnitten, insbesondere das Industrie- und das Gesundheitssegment.

Dieser Abschluss werde jedoch überschattet durch den enttäuschenden Ausblick für 2010, relativierte Monot. Mit einem operativen Gewinn zwischen sechs und 6,5 Mrd. Euro und einem entsprechenden Überschuss von 2,9 bis 3,3 Mrd. Euro bleibe der Konzern um zehn bis 20 Prozent unter dem Marktkonsens.

Mit der Einstufung "Neutral" geht die UBS davon aus, dass der Gesamtertrag der Aktie (Kursgewinn plus Dividende) auf Sicht von zwölf Monaten um bis zu sechs Prozent über oder unter der von UBS erwarteten Marktrendite liegt.

Analysierendes Institut UBS.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%