Analyse
UBS senkt Air Berlin auf „Neutral“ und Ziel auf 15 Euro

UBS hat die Aktien von Air Berlin von "Buy" auf "Neutral" abgestuft und das Kursziel von 18 auf 15 Euro reduziert. Die Konsolidierung berge Risiken, schrieb Analyst David Pitura in einer Studie vom Dienstag.

dpa-afx LONDON. UBS hat die Aktien von Air Berlin von "Buy" auf "Neutral" abgestuft und das Kursziel von 18 auf 15 Euro reduziert. Die Konsolidierung berge Risiken, schrieb Analyst David Pitura in einer Studie vom Dienstag. Air Berlin habe sich von einem Billigfluganbieter in eine Gesellschaft gewandelt, die von der erfolgreichen Integration von LTU und Condor abhängig sei.

Auch wenn die Konsolidierung strategisch sinnvoll sei, fehle derzeit der entsprechende Nachweis, um sich eine positive Meinung zu dem Condor-Kauf zu bilden. Zudem dauere die Zustimmung der Behörden zum LTU-Kauf länger als erwartet und die Condor-Akquisition dürfte noch schwieriger werden, da Air Berlin viele Routen-Überlappungen mit Condor habe. Dadurch könne das Kartellamt aus Wettbewerbsgründen möglicherweise den Abbau einiger Zeitfenster für Start- und Landungen (Slots) fordern. Das könne die erhofften Synergieeffekte mindern, falls zu viele Slots aufgegeben werden müssen.

Mit der Einstufung "Neutral" geht die UBS davon aus, dass der Gesamtertrag der Aktie (Kursgewinn plus Dividende) auf Sicht von zwölf Monaten um bis zu sechs Prozent über oder unter der von UBS erwarteten Marktrendite liegt.

Analysierendes Institut UBS.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%