Analyse
UBS senkt Ziel für Heidelberger Druck auf 34 Euro

Die UBS hat das Kursziel für Heidelberger Druckmaschinen von 40 auf 34 Euro gesenkt, die Einschätzung "Neutral 2" wurde bestätigt. Die Zahlen seien gemischt ausgefallen, hieß es in einer Studie vom Mittwoch zur Begründung.

dpa-afx FRANKFURT. Die UBS hat das Kursziel für Heidelberger Druckmaschinen von 40 auf 34 Euro gesenkt, die Einschätzung "Neutral 2" wurde bestätigt. Die Zahlen seien gemischt ausgefallen, hieß es in einer Studie vom Mittwoch zur Begründung. Sollte sich die Auftragslage wie von Heidelberger Druck erwartet entwickeln, sei eine Anhebung der Jahresziele durch das Management möglich. Die Analysten rechnen allerdings eher mit einer Abschwächung des Auftragseingangs.

Zudem habe das betriebliche Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) enttäuscht. Die Analysten räumen allerdings ein, dass das erste Quartal bei Heidelberger Druck saisonal bedingt immer schwach ausfalle. Trotz des schwachen Ebit dürfte das Unternehmen - wenn das zweite Quartal wie geplant verläuft - die Erwartungen für das Gesamtjahr erfüllen. Alles hänge allerdings vom Auftragseingang ab. Dieser sei im ersten Quartal durch die Branchenmesse Ipex aufgebläht worden - ein Einmaleffekt, der sich nicht durch das ganze Jahr hindurch ziehen wird.

Mit der Einstufung "Neutral2" rechnet die UBS damit, dass sich die Aktie in den kommenden zwölf Monaten um bis zu zehn Prozent besser oder schlechter entwickeln wird als der Markt. Die Ziffer zwei bedeutet, dass die Schwankungsbreite der Aktie vergleichsweise hoch eingeschätzt wird. Entsprechend ist die Prognose der Analysten mit größerer Unsicherheit behaftet.

Analysierendes Institut UBS.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%